21.03.2022 | 15:30–18:00 Uhr | Videokonferenz

Schulrecht im II. Staatsexamen 50 freie Plätze

Schulrechtliche Aspekte des pädagogischen Handelns in der Schule spielen in der Lehrerausbildung an der Universität keine und am Studienseminar nur eine untergeordnete Rolle. Im Prüfungsgespräch des zweiten Staatsexamens wird jedoch die Kenntnis wichtiger Rechtsgrundlagen vorausgesetzt.

In einem Vortrag wird zunächst eine kleine Übersicht über zentrale Rechtsquellen gegeben, die den Schulalltag und die pädagogische Arbeit regeln. Prüfungsrelevante Aspekte aus den Bereichen Aufsicht, pädagogische Maßnahmen, Ordnungsmaßnahmen, Leistungsbewertung, Nachteilsausgleich sowie dem Abweichen von allgemeinen Kriterien der Leistungsfeststellung und -bewertung werden schlaglichtartig beleuchtet.

Das Ziel der Veranstaltung ist die Teilnehmenden mit Blick auf ihr Lehramt und ihre Unterrichtsfächer für schulrechtliche Aspekte in ihrer Prüfung zu sensibilisieren und sie in der Vorbereitung des Prüfungsgesprächs zu unterstützen.

Wichtige Hinweise:

  • Diese Veranstaltung wird online in Form einer Videokonferenz durchgeführt. Dazu erhalten die Teilnehmer/innen am Tag vor der Veranstaltung den entsprechenden Link an die bei der Anmeldung hinterlegte E-Mail-Adresse zugesandt.
  • Indem die Teilnehmer/innen Zoom nutzen, willigen sie in die Übertragung und Speicherung ihrer personenbezogenen Daten in den USA ein. In den USA gelten andere Datenschutzbestimmungen als in Deutschland. Sehr ausführliche Informationen dazu gibt es in der ZOOM-Datenschutzerklärung.
Referent:Stefan Wesselmann, Landesvorsitzender VBE Hessen
Leitung:Stefanie Hoffmann, Landeskassenwartin VBE Hessen
Akkreditierungsvermerk:Dieses Fortbildungsangebot wurde von der Hessischen Lehrkräfteakademie nach § 65 Hessisches Lehrerbildungsgesetz unter der Angebotsnummer 02000564 mit 0,5 Fortbildungstagen akkreditiert.
Preis:Kostenlos
maximale Teilnehmerzahl:50
Zielgruppe:LiV aller Lehrämter
Ort:Videokonferenz
über
ZOOM
 
Anmeldung möglich:ab dem 01.02.2022