"Die Entscheidung gegen Schulöffnungen ist richtig"

"Die Entscheidung gegen Schulöffnungen ist richtig"

(18.03.2021) Zur Entscheidung des Kabinetts, auf einen weiteren Öffnungsschritt vor den Osterferien verzichten, sagt der VBE-Landesvorsitzende Stefan Wesselmann:

„Im Sinne des Gesundheitsschutzes ist diese Entscheidung folgerichtig und gut. Nun muss das Land die Zeit vor und in den Osterferien nutzen, um möglichst viele Beschäftigte an den Schulen zu impfen und ein Konzept für die regelmäßige Testung von Schülerinnen und Schülern umzusetzen.

Dabei erinnere ich nochmals an die notwendige Gleichbehandlung von Lehrkräften und anderen Beschäftigten an Schulen: Auch die Kollegen und Kolleginnen an den weiterführenden Schulen müssen ein Impf-Angebot erhalten!

Im Übrigen hätte die Politik den weiterführenden Schulen das unnötige Hin und Her ersparen können: Diese haben umsonst viel Arbeit mit dem Erstellen neuer Unterrichtspläne gehabt. Verlässlichkeit statt Aktionismus: Auch das fordern wir im Sinne der Schulen nicht zum ersten Mal.“

Artikel als PDF downloadenDrucken