LandesTicket oder Pendler-Pauschale?

LandesTicket oder Pendler-Pauschale?

Die Änderung des § 3 Nr. 15 des Einkommensteuergesetzes (Zuschüsse des Arbeitgebers für Fahrten mit dem ÖPNV) hat auch Auswirkungen auf das LandesTicket in Hessen. Nach der neuen Gesetzeslage müssten die Bediensteten des Landes Hessen ab 1. Januar 2020 entscheiden, ob sie lieber das (steuerfreie) LandesTicket oder einen Steuervorteil durch die Entfernungspauschale (so genannte Pendler-Pauschale) in Anspruch nehmen möchten.

Aus Sicht der Landesregierung würde diese Regelung aber die Attraktivität des LandesTickets schmälern. Daher strebt das Land Hessen an, auf Bundesebene eine gesetzliche Alternative zur Steuerfreistellung des LandesTickets nach § 3 Nr. 15 zu schaffen. Diese soll es dem Land Hessen ermöglichen, die Steuerfreiheit des LandesTickets aufzuheben und stattdessen die Pauschal-Versteuerung des LandesTickets zu übernehmen. Die Folge wäre: Landesbedienstete mit LandesTicket könnten trotzdem und ungemindert die Entfernungspauschale geltend machen.

Eine Entscheidung wird spätestens im Oktober 2019 fallen.

Artikel als PDF downloadenDrucken