Tagung des VBE-Landesvorstands: Viel zu bereden und einiges zu planen

Tagung des VBE-Landesvorstands: Viel zu bereden und einiges zu planen

(21.02.2022) Erstmals seit Beginn der Pandemie haben sich die Vorsitzenden der VBE-Regional- und Kreisverbände am 18./19. Februar 2022 wieder zu einer Tagung in Präsenz getroffen. Denn es tut nicht nur der Atmosphäre gut, wenn man in einer Kaffeepause ein paar persönliche Worte wechseln kann – es diskutiert und berät sich auch besser, wenn man gemeinsam an einem Tisch sitzt.

Und zu bereden gab es einige wichtige Dinge auf der Tagung in Tann in der Rhön: die (außerordentliche) Landesvertreterversammlung im Oktober 2022, für die Anträge zu Satzung, Finanzordnung und bildungspolitischen Themen vorzubereiten sind; der Haushaltsplan für 2022; Neuerungen bei der VBE-Homepage und bei der Mitgliederzeitschrift, die im Laufe des Jahres umgesetzt werden sollen; der Ausbau des VBE-Fortbildungsangebots online und vor Ort.

Außerdem stand – wie beim Treffen des Landesvorstands (LaVo) üblich – ein Geschäftsbericht der Landesleitung auf der Tagesordnung. Die Anwesenden haben hier erfahren, was sich aktuell bei dbb Hessen, VBE Bund und im VBE-Landesverband tut und um welche Themen es zuletzt im Hauptpersonalrat und in Gesprächen des VBE mit Politikerinnen und Politikern aus dem Hessischen Landtag ging.

Zum Thema Datenschutz und IT-Sicherheit am Arbeitsplatz referierte der Datenschutzbeauftragte des VBE Hessen, Dierk Kallendorf. Er frischte das Wissen der anwesenden Kolleginnen und Kollegen zu sensiblen Aspekten im Umgang mit persönlichen Daten auf und gab viele Tipps, die auch im Umgang mit Schülerdaten nützlich sind.

Im dichten „LaVo-Programm“ eingeplant ist immer auch Zeit für den Austausch der Regional- und Kreisvorsitzenden untereinander. Hier kamen die Herausforderungen für den Schulalltag durch die morgendlichen Tests und die Nöte durch den (nicht nur der Quarantäne geschuldeten) Personalmangel ebenso zur Sprache wie die Schwächen bei der Digitalisierung und Diskussionspunkte in den Gesamtpersonalräten.

Abschließend erstatteten die Sprecherin des Jungen VBE, Lisa Dams, sowie der Ruhestandsbeauftragte, Ekkehard Müller, Bericht. Letzterer bekommt übrigens ab sofort Unterstützung im Amt: Dieter Senz wurde von den Regional- und Kreisvorsitzenden einstimmig zu Müllers Stellvertreter gewählt. Der ehemalige Gymnasiallehrer für Musik und Mathematik ist Vorsitzender des VBE-Kreisverbands Lahn-Dill.

Foto: Anke Schneider

Artikel als PDF downloadenDrucken