Diskussion zu Gewalt am 21.02.2018

Diskussion zu Gewalt am 21.02.2018

Mit dem Thema „Gewalt gegen Beschäftigte im öffentlichen Dienst“ beschäftigt sich am 21. Februar 2018 ein Symposium des dbb beamtenbund und tarifunion, Landesbund Hessen.

Zeit 10:00 h bis ca. 13:30 h
Ort: Saalbau Gallus, Frankenallee 111, 60326 Frankfurt a. M., direkt an der S-Bahn-Station Galluswarte

Der hessische Landesvorsitzende Heini Schmitt wird sich mit einem Referat dem Thema nähern, ebenso wird der dbb-Bundesvorsitzende Ulrich Silberbach seinen Standpunkt darlegen. Betroffene Bedienstete schildern ihre Situation. In einer vom Journalisten Stefan Ehlert (bekannt unter anderem von HR-Info) moderierten Podiumsdiskussion werden sich unter anderem die Hessische Justizministerin Eva Kühne-Hörmann, der Polizeivizepräsident des Polizeipräsidiums Frankfurt a. M. Dr. Walter Seubert, der Präsident des Oberlandesgerichts Frankfurt a. M. und Präsident des Hessischen Staats- gerichtshofs Prof. Dr. Roman Poseck, der Generalstaatsanwalt Hessen beim Oberlandesgericht Frank- furt a. M. Prof. Dr. Helmut Fünfsinn, die Sozialpädagogin Petra Mauer und der Vorsitzende der Poli- zeitrainer in Deutschland Eckhard Niebergall mit der Problematik auseinandersetzen. Im Verlauf der Podiumsdiskussion erhalten auch Vertreter der Fraktionen im Hessischen Landtag Gelegenheit, ihre Standpunkte einzubringen.
Die Podiumsdiskussion mündet in eine offene Diskussion mit allen anwesenden Gästen, in der diese ihre Meinungen und Anregungen einbringen können.

Den Abschluss bildet dann die Möglichkeit des Gesprächs unter den Gästen bei einem Imbiss.

Zu dieser Veranstaltung ist herzlich eingeladen. Voranmeldung ist erbeten an mail@dbbhessen.de bis zum 15.02.2018.

Artikel als PDF downloadenDrucken