Steuererklärung: Entfernungspauschale trotz LandesTicket ansetzbar

Steuererklärung: Entfernungspauschale trotz LandesTicket ansetzbar

Das Hessische Finanzministerium hat in einem Schreiben vom 23.11.2018 klargestellt, dass die Beamtinnen und Beamten trotz des LandesTickets in ihrer Steuerklärung eine Entfernungspauschale geltend machen können. Das Land als Arbeitgeber übernimmt auch für 2019 die Steuerlast für das LandesTicket. Die steuerlichen Rahmenbedingungen verändern sich also nicht. Für die Zukunft strebt das Land allerdings gemeinsam mit dem Bund eine gesetzliche Neuregelung an, die den Arbeitnehmer/innen ein Wahlrecht einräumt zwischen Job-Ticket und Entfernungspauschale.

Den Mitarbeiterbrief des Finanzministers finden Sie auf dieser Homepage in der Rubrik Aktuelles > Material.

Artikel als PDF downloadenDrucken