5 Prozent mehr! Neue Einkommensrunde gestartet

5 Prozent mehr! Neue Einkommensrunde gestartet

(06.09.2021) 5 Prozent mehr – mindestens aber 150 Euro. Mit dieser Forderung geht der dbb Hessen in die Tarifverhandlungen, die am 1. September 2021 gestartet sind. Profitieren könnten davon fast 280.000 Beschäftigte in Hessen: knapp 72.000 Tarifbeschäftigte sowie indirekt über 200.000 Beamtinnen und Beamte, auf die das Tarifergebnis übertragen werden soll.

Mit Blick auf die Lehrkräfte sagte der VBE-Bundesvorsitzende Udo Beckmann: „Das hohe Engagement der Lehrkräfte, nicht nur in der Zeit der Pandemie, muss auch finanziell aufgewogen werden. Ein Zeichen der Wertschätzung gegenüber den Lehrerinnen und Lehrern ist mehr als notwendig, denn außer Sonntagsreden lässt die Anerkennung der Leistung von Lehrkräften sehr zu wünschen übrig!“

Eine zweite Verhandlungsrunde ist für den 14./15. Oktober 2021 in Dietzenbach angesetzt. Bis zum 30. September 2021 gilt eine Friedenspflicht. Das heißt: Bis dahin sind Proteste und Streiks der dbb-Mitgliedsgewerkschaften nicht vorgesehen.

Mehr Informationen gibt es unter:
http://www.dbb.de/einkommensrunde

Umgeben von Mitstreiterinne und Mitstreitern: Heini Schmitt, Vorsitzender des dbb Hessen und Heinrich Roßkopf, Vorsitzender des Tarifausschusses des dbb Hessen
(Foto: Friedhelm Windmüller)

Artikel als PDF downloadenDrucken